Kurzbericht zum 3. Rückrundenspieltag

07.02.2024 

 

Regionalliga Mittlerer Neckar MÄNNER

03.02.2024
TSG Backnang 1 – VfL Stuttgart-Kaltental 2:6 (3207:3329)

Unsere Mannschaft hatte, wie befürchtet, gegen den Spitzenreiter einen sehr schweren Stand. Schon in der ersten Runde demonstrierten die in der Tabelle klar führenden Gäste ihre Stärke. Sie holten gegen gut spielende Roland Schöllkopf und Oliver Prade beide Punkte und gingen mit 105 Holz in Führung. Dabei blieb der Gegner von Oliver Prade, Andreas Ziebe, mit 622 Holz nur 4 Holz unter dem Bahnrekord. Im zweiten Durchgang wurde es für die TSG-Mannschaft deutlich besser. Claus Baltzer, der wegen der Personalnot wieder in der Ersten aushelfen musste, spielte sehr starke 563 Holz und holte sicher den Punkt. Wolfgang Prade dagegen ist immer noch weit von seiner Bestform entfernt und büßte 51 Holz ein. So wuchs der Rückstand um weitere 14 Holz an. Die Schlussrunde verlief ausgeglichen, Eckhart Flaig verlor nach starkem Beginn die nächsten 3 Bahnen. Bernd Stenner ging nach 2 gewonnenen Bahnen klar in Führung und verteidigte seinen Vorsprung sicher. So gab es den zweiten Punkt. Zusammen gaben sie nur 3 Holz ab.

Ergebnisse: Ergebnisse: Roland Schöllkopf (537/1,5:2,5/0), Oliver Prade (541/1:3/0), Claus Baltzer (563/3:1/1), Wolfgang Prade (504/1:3/0), Eckhart Flaig (519/1:3/0), Bernd Stenner (543/2:2/1).

 

2. Bezirksliga Mittlerer Neckar

03.02.2024

TSG Backnang 2 – TSV Weinsberg 3:5 (3079:3225)

Nach der ersten Runde sah es für die TSG-Mannschaft noch sehr gut aus. Ullrich Naumann und Ralf Hüttner holten beide Punkte und erzielten einen Vorsprung von 64 Holz. Nach 2 verlorenen Bahnen drehte Ullrich mächtig auf und ging durch 151 Holz auf Bahn 3 in Führung. Da er auch die letzte Bahn gewann, sicherte er sich den Punkt. Ralf musste nur auf der ersten Bahn 4 Holz abgeben. Danach spielte er sehr starke 3 Bahnen und schaffte mit 558 Holz einen neuen persönlichen Rekord.

 

Doch im im zweiten Durchgang wendete sich das Blatt. Zwar wurden die Punkte geteilt, doch aus dem Vorsprung wurde ein Rückstand von 77 Holz. Robert Schlenz hatte gegen den Tagesbesten (611 Holz) nicht viel entgegenzusetzen und verlor sehr deutlich. Claus Baltzer dagegen erreichte auch in seinem Spiel an diesem Tage ein sehr gutes Ergebnis (531 Holz) und gewann mit 3:1 Sätzen und 16 Holz Vorsprung. Im letzten Durchgang hätte es trotz des großen Holzrückstands fast noch zu einem Unentschieden gereicht. Chris Leuschner hatte nach 3 Bahnen 2:1 Satzpunkte und 2 Holz Rückstand. Ein Unentschieden auf der letzten Bahn hätte den Mannschaftspunkt für ihn bedeutet, doch er verlor die Bahn mit nur 2 Holz Differenz. Erik Wünschiers dagegen hatte trotz guter Leistung gegen einen sehr starken Gegner keine Chance und verlor mit 65 Holz Minus.

Ergebnisse: Ullrich Naumann (527/2:2/1), Ralf Hüttner (558/3:1/1), Robert Schlenz (454/0:4/0), Claus Baltzer (531/3:1/1), Chris Leuschner (490/2:2/0), Erik Wünschiers (519/1:3/0).

 

 



Zurück
powered by webEdition CMS